Zusammenfassung unserer Twitterweinverkostungen

Es ist zwar schon über einen Monat her, doch möchte ich mich an dieser Stelle an Alle Teilnehmer der Twitterweinverkostung für Ihre Teilnahme, und die daraus entstandenen Kommentare bedanken. Einen besonderen Dank noch an diejenige, die im Rahmen der Aktion Weinweb für Haiti etwas mehr überwiesen haben.

Als Besonderheit hatte ich ja eine Livevideoübertragung per Webcam durchgeführt und auch meinen Vater direkt aus Neuseeland ebenfalls per Live Video mit eingebunden. Leider hatte ich es versäumt die Sendung am 8.2.2010 aufzuzeichen und für die Nachwelt zur Verfügung zu stellen. Bei der 2. Verkostung wollte ich dann das Publikum ebenfalls per Web-Cam Videoübetragung mit-einbeziehen, doch verursachte die Rückkopplung der Audiosignale mit großem Echo eher Probleme.

Hier nun eine kleine übersicht der Blogartikel über die Twitter Weinverkostung am 8.2.2010

Weinspion
Don Simon
Augsburger Weinblog
Marcodatinis Wein-welt
Weinkultur

Und die weiteren Blogartikel über die Twitter Weinverkostung am 15.2.2010
Augsburger Weinblog
Don Simon
Weinspion
Marcodatini

Wie man unschwer erkennen kann, bedeutet eine Twitter Weinverkostung nicht immer eine positive Bilanz, sondern man muss sich auch der Kritik aussetzen. Eben echtes interaktives Social Web… Es hat einige Zeit gedauert, bis mir klar wurde woran das wohl lag, da noch vor kurzem die Verkostungsnotizen viel positiver ausfielen. Ich denke, wir sind wir hier in die sogenannte “verschlossene Phase” bei Pinot Noirs hineingetappt. Die Anfänglich intensive Kirschfrucht verschwindet immer mehr, und der Wein macht einfach zu. Die Aromatische Länge im Gaumen verschwindet. Unter Schraubverschluss eine frustrierend lange Phase von bis zu 2 Jahre, bevor die Weine sich dann mit dezenten Tertiäraromen wieder öffnen. Dekantieren hilft da in dieser Phase wenig. Aber probiert es einfach selbst und schreibt als Kommentar eure Empfindungen und eigene Verkostungsnotizen.
Der Spätburgunder vom Kaiserstuhl zeigt z.B. zur Zeit die größere Aromatische Länge und hätte in diesem Moment bei den Beteiligten besser abgeschnitten.

Tja und dann gab es noch den Globalen Sauvignon Blanc Twitterweinverkostung. Innerhalb 3 Stunden rauschten mehr als 3000 Tweets über den Schirm mit dem Hashtag #SauvBlanc. Leider fand diese Verkostung am 5. März mitten in der Nacht von 2 bis 5 Uhr morgens statt. Mit durchgehalten haben @GazzettadelVino und @Weinpiraten.
Auf dem Blog La Gazzeta del Vino gibt es dazu ebenfalls einen schönen Bericht.

Zum Schluss möchte ich mich auf noch bei Christian Schiller für seinen Hinweis, Unterstützung und Aufklärung bedanken.

One Reply to “Zusammenfassung unserer Twitterweinverkostungen”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Copy this password:

* Type or paste password here: