Überraschende Eindrücke aus Dresden

Es ist schon eine kleine Weile her, doch die Eindrücke haben bei mir für eine große Überraschung gesorgt.

Am Freitag 28. Mai 2009 gab es zuerst bei Bean & Beluga eine Weinprobe mit Degustationsmenu im Anschluss.
Es ist zwar Schade, dass dieses Angebot nur sehr spärlich angenommen wurde aber die positive Resonanz der anwesenden Gäste war umso erfreulicher. Leider wollte die örtliche Presse nicht über diese Veranstaltung berichten… es waren ja leider keine örtlichen Weinbaubetriebe involviert… Schade, denn da haben viele Interessierte Gourmets einiges verpasst.

Hier ein paar Impressionen aus dem Bean & Beluga.
bean-beluga-1bean-beluga-2bean-beluga-3bean-beluga-4

Das sehr leckere Menu:
bean-beluga-menubean-beluga-menu-1bean-beluga-menu-2bean-beluga-menu-3bean-beluga-menu-5

Am nächsten Tag ging es dann zum Konzertplatz Weißer Hirsch wo bei Musik und glücklicherweise trockenem Wetter unsere Weine bei einem kleinen Weinfest ausgeschenkt wurden. Es ist ein besonderes Erlebnis, wie Stefan Herrman mit seiner Crew sich jener örtlichen Bevölkerung nähert, die eigentlich niemals im Bean & Beluga speisen würde. Mit sehr viel Engagement wurde vor einiger Zeit dieser Platz saniert und renoviert und bietet ein perfektes Ambiente für große Feste bei sommerlichen Temperaturen.

konzertplatz-1konzertplatz-2konzertplatz-2bkonzertplatz-3konzertplatz-5

Untergebracht waren wir in der  Villa Weißer Hirsch. Als ich den Eingangsbereich betrat, kam ich nicht mehr aus dem Staunen heraus…. und spätestens beim Anblick des Zimmers konnte ich meine Begeisterung kaum noch zurückhalten …(“brutal schön”)… Doch wie man so schön sagt sagen Bilder mehr als 1000 Worte…

weisser-hirsch-1weisser-hirsch-2weisser-hirsch-3weisser-hirsch-4weisser-hirsch-7weisser-hirsch-5weisser-hirsch-8weisser-hirsch-9weisser-hirsch-10weisser-hirsch-11

weisser-hirsch-12

Es ist in der Tat sehr Eindrucksvoll, wie die Familie Morgenstern Ihre Villa Weißer Hirsch mit größtem Liebe zum Detail führen… also bei der nächsten Reise nach Dresden unbedingt dort ein Zimmer buchen!

Im 2. Teil meiner Eindrücke aus Dresden geht es um die Wein-Kultur-Bar von Silvio Nitsche.

About Patrick

Patrick Johner
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.