Warten auf die volle Reife

Dieses Wochenende erwarten wir wieder 30° C und die langfristige Vorhersage sieht zufriedenstellend aus. Die Beerenhaut ist bei allen Rebsorten noch relativ hart und eine Botrytisattacke ist nicht in Sicht.

Rings um uns herum haben viele Winzer Ihre Grauburgunder schon geerntet. Bei vielen ist der Keller leer und deren Kundschaft wartet dringend auf Nachschub… Unseren 2010er Grauer Burgunder haben wir ja erst im Mai gefüllt, nachdem wir Ihm eine schöne lange Reifezeit auf der Hefe gegeben haben, also kein Zwang zur Eile.

Einer der großen Schadverursacher dieses Jahr sind Wespen, die mit ihren Mundwerkzeugen in der Lage sind die Beerenhaut zu verletzen. Als Sekundärschädiger kommen dann vor allem Essigsäurebakterien hinzu.

Überall findet man deshalb wie hier bei unseren Chardonnay Trauben einzelne verletzte Beeren, die jedoch irgendwann austrocken und keinerlei Qualitätsminderung darstellen. Diese Trauben haben zur Zeit ein Mostgewicht von um die 88-92° Oe.

In unserer Grauburgunder »SJ« Anlage habe ich zum ersten Mal in meinem Leben eine Mutation in Richtung Pinot Noir entdeckt. Normalerweise kommen ab und zu Mutationen in Richtung Weissburgunder vor. Diese Anlagen haben mittlerweile ein Mostgewicht von 94°-100° Oechsle, so dass wir die am Montag ernten werden, bevor das Mostgewicht zu stark nach oben ausbricht und Alkoholgehalte von über 14 % vol. ergeben. Die gewünschte Aromatik ist schon vorhanden… nach richtig reifen Melonen.

Unsere Pinot Noir Trauben sehen ebenfalls noch sehr gut aus. Mit einem Mostgewicht von 88°Oe bis 104°Oe ist die Reife von Traube zu Traube etwas unterschiedlich, doch in der Gesamtheit wird es einen sehr guten Jahrgang geben. Vielleicht bleiben wir noch länger von feucht-warmen Wetter verschont und können diese in einem Reifezustand wie 2009 ernten.

Neu im Sortiment haben wir die Rebsorte Cabernet Cortis im Ertrag. Diese Pilzwiderstandsfähige Rebsorte müssen nicht gegen Pilzkrankheiten behandelt werden. Desweiteren sind die Trauben jetzt noch sehr fest mit einem Mostgewicht zwischen 95° und 100° Oe. Die Aromatik hat eine besondere Beiwürze nach rotem Paprika.

About Patrick

Patrick Johner
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.
  • Alfredo

    Sehr schön, die beiden Videos. Instruktiv ist besonders die aussortierung der einzelnen Beeren aus der Traube. Auf den Jahrgang kann man sich wohl freuen, mal abgesehen von den zu erwartenden Alkoholgraden. Alles Gute für den weiteren Ernteverlauf
    wünscht Alfredo

  • Anonymous

    Herzlichen Dank! Nur noch eine Woche intensive Ernte und dann wird es wieder ruhiger :-)